689 | Asiatische Kunst
Eine Auswahl an Highlights

*= Termin hat sich geändert

31. Oktober - 3. November 2012


Peter Schmidt Peter Schmidt Peter Schmidt Peter Schmidt Peter Schmidt Peter Schmidt Peter Schmidt Peter Schmidt Peter Schmidt Peter Schmidt Peter Schmidt Peter Schmidt Peter Schmidt  
Sammlung Peter Schmidt

Peter Schmidt wurde 1937 in Bayreuth geboren. Neben Produkt- und Packaging-Design gehört auch Corporate Design zu Schmidts Portfolio, u.a. für Hugo Boss, die Bundeswehr, Linde Group, Grohe und große Orchester wie die Bamberger Symphoniker, das NDR Sinfonieorchester sowie die Münchner und Essener Philharmonie. Er war verantwortlich für die Bühnenbilder von John Neumeiers Balletten "Zwischenräume" (1994), "Tod in Venedig" (2003) und dem 2007 aufgeführten "Parzival"-Projekt. Schmidt stattete die Oper "Madrugada" von Ichirô Nodairo aus, die unter der Leitung von Kent Nagano 2005 beim Schleswig-Holstein Musikfestival uraufgeführt wurde. Für das Ernst Deutsch-Theater in Hamburg entwirft er kontinuierlich Bühnenbilder und Kostüme. Im Juni 2012 inszenierte er in der Philharmonie Essen Johanna Wokalek als Eurydike in Elfriede Jelineks Stück "Schatten". Seit 2005 arbeitet Peter Schmidt immer wieder für das Schleswig-Holstein Musikfestival. Mit Heinz Spoerli gestaltete er einen Ballett-Abend für das Zürcher Ballett zur Musik von Johann Sebastian Bach und inszenierte die Haydn-Oper "L’isola disabitata" am E.T.A.-Hoffmann-Theater in Bamberg. In Hamburg wurde ihm die Umgestaltung der Foyers der Staatsoper und in Bamberg die Neugestaltung der Konzerthalle anvertraut. Peter Schmidt wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bundesverdienstkreuz, dem Karl-Schneider-Preis der Stadt Hamburg, dem Rolf-Mares-Preis und der silbernen Ehrenmedaille der Stadt Bayreuth. Zudem wurde ihm eine Professur des Hamburger Senats verliehen. In Kunstkreisen ist Peter Schmidt auch als Sammler bekannt. Seine Vorliebe gilt der asiatischen Kunst, deren bedeutende Sammlung im November durch Auktionshaus Nagel versteigert wird. Einen Teil der Sammlung, die nicht in die Versteigerung geht, stiftet Peter Schmidt dem Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg.
   



Seltene Bronze des Buddha Shakyamuni mit Silbereinlagen und Vergoldung

Tibet, 14./15.Jh., H. 43,5 cm

Sammlung Peter Schmidt, Hamburg





Große feuervergoldete Bronze des Buddha Shakyamuni aus Bronze

China, späte Ming-Dynastie,
H. 62 cm

Sammlung Peter Schmidt, Hamburg





Große Figur des Amida aus Holz

Japan, Edo-Periode

Aus einer alten bayerischen Privatsammlung






Große Figur des sitzenden Buddha

Thailand, 16./17.Jh.

Aus einer alten bayerischen Privatsammlung






Paneel aus Zitan und Hartholz

China, Qianlong-Periode
datiert 1784

Aus einer alten europäischen Privatsammlung