Mouseover Zoom loading...

Los 18

Die weibliche Bon-Gottheit Satrig Ersang

Schätzpreis:

1.500 € - 2.500 €

Zuschlagspreis:

2.600 €

Beschreibung:

Nepal, Dolpo, 16. Jh.
66,5 x 53,5 cm R.
Tempera und Gold auf Baumwollgewebe. Satrig Ersang ist eine der vier höchsten Meditationsgottheiten der Bon-Tradition. Sie steht im Zusammenhang mit der „Lieblichen Göttin von Weisheit und Mitgefühl“ - Sherap Chamma. Diese gilt als eine Entsprechung der Grünen Tara als Nothelferin aus Acht Gefahren. Außerdem werden beide Göttinnen als Emanationen der buddhistischen Weisheitsgöttin Prajnaparamita gesehen. Ihre ikonographischen Farben sind goldgelb. In der rechten Hand hält Satrig Ersang einen Lotostängel mit dem Swastika-Symbol, und in ihrer linken einen Spiegel. Sie ist bekrönt mit einer fünffachen Krone und angetan mit goldenem Geschmeide. Am Körper trägt sie seidene Gewänder. Im Diamantsitz thront die Gottheit auf einem Lotos über einer weißen Mondscheibe. Ihren Körper umgibt eine breite Aura, und ihr Haupt eine Gloriole. Über ihrer Krone erscheint als Miniatur Tönpa Schenrab Miwo. Zwei begleitende Gottheiten flankieren die zentrale Gottheit. Umrahmt wird die Gottheit von den sechs allegorischen Tierdarstellungen, die einem Weltenherrscher (cakravartin) beigeordnet sind: Garuda, Schlangen, Makaras, Widder, Löwen und Elefanten. Zahlreiche Miniaturen des Tönpa Schenrab Miwo sind, in alternierenden Farben, in Reihen pyramidenartig übereinander gereiht. Mittig, am unteren Rand, erscheint die schützende Bon-Gottheit Welse Ngampa, mit neun teils tierköpfigen Häuptern und achtzehn Armen. Die Anhänger des Swastika-Bon betrachten Tönpa Schenrab Miwo ebenfalls als voll erleuchteten Buddha, wie der vor ca. 2500 Jahren geborene indische Prinz Siddharta Gautama als "Erwachter" - als Buddha - anerkannt ist. Parallelen in den Biographien, wie Geburt und Entsagung, Erleuchtung und Eingehen ins Paranirvana, sind offensichtlich. Da Tönpa Schenrab, in viel älterer Zeit erschienen ist, betrachten die Anhänger der Bon-Lehre Buddha Sakyamuni, und auch Guru Padmasambhava, als Schüler des Schenrab Miwo, in ihren früheren Leben. Unter Glas gerahmt.
Bedeutende deutsche Privatsammlung, gesammelt in den 1970er und 80er Jahren, hauptsächlich erworben bei Schoettle Ostasiatica, Stuttgart
Berieben, Altersschäden

Weitere Lose in dieser Auktion: