Mouseover Zoom loading...

Los 1825

Darstellung des Dainichi Nyorai

Schätzpreis:

400 € - 600 €

Zuschlagspreis:

Beschreibung:

Japan, Edo-Zeit
34,8 x 30 cm R.
Darstellung des Dainichi Nyorai, die Hände im Gestus der Weisheitsfaust (chiken’in) auf einem Lotos, umgeben von vier Schatzvasen, einer Lotosbordüre und Lotos an den vier Kardinalpunkten. Holzschnitt mit Tusche und Farben auf Papier. Ausschnitt aus einem Kongôkai mandara, das aus neun kleinen mandaras mit zahlreichen Gottheiten besteht. In der obersten Reihe in der Mitte thront Dainichi, „Der Überallhin Leuchtende“, der Adi-Buddha aus der Gruppe der fünf Dhyani-Buddha. Er ist der einzige Buddha, dem ein eigenes mandara-Feld gewidmet ist. Er thront in weiß gekleidet auf einem ebenfalls weißen Hintergrund. Gerahmt.
Süddeutsche Privatsammlung, vor 2007 gesammelt
Vgl. Mary W. Baskett, Footprints of the Buddha, Japanese Buddhist Prints from American and Japanese Collections, Philadelphia Museum of Art, 1980, S. 52-53, Nr. 27
Altersspuren

Weitere Lose in dieser Auktion: