Mouseover Zoom loading...

Los 1866

Feine Bronzevase 'momozoko' mit Drachendekor in 'iroe takazogan' in

Schätzpreis:

4.000 € - 6.000 €

Zuschlagspreis:

Beschreibung:

Japan, signiert Yukikazu, späte Edo/frühe Meiji-Zeit
H. 29 cm
Mit blass gelb-brauner Patina, in der traditionellen Momozoko-Form, die für die Darstellung einer einzelnen Blume verwendet wird, modifiziert durch die Hinzufügung eines kurzen Sockels, der von einem abgewinkelten Fußring ausgeht, der Körper fein in Gold verziert. Der Körper ist fein in Gold, Silber und Kupfer mit einem dreiklauigen Drachen, der lange Hals ist direkt unter dem Mund mit einem gegossenen Band aus Wolkenmustern verziert, signiert in eingeritzten kursiven Zeichen auf dem Körper unterhalb des Drachenschwanzes Yukikazu mit einem Kao und in gravierten Siegelzeichen auf einer silbernen Plakette auf dem leicht vertieften Sockel Hirokore.
Süddeutsche Privatsammlung, erworben vom jetzigen Besitzer bei Christie's London, 13.11.2002, Lot 103
Vgl. ein ähnliches Exemplar wurde bei Christie's London, 18.5.2012, Lot 24, verkauft.
Sehr geringe Altersspuren

Weitere Lose in dieser Auktion: