Mouseover Zoom loading...

Los 1872

Paar feine Vasen aus Bronze in hohem Relief von Suzuki Chokichi (1848-1919)

Schätzpreis:

15.000 € - 25.000 €

Zuschlagspreis:

Beschreibung:

Japan, am Boden gemarkt kaku, Meiji-Periode
H. je 52,5 cm
Gegossen und fein ausgearbeitet mit kunstvollen Schnabeltiergriffen mit hervorstehenden Zungen und auf mehrfach gegliederten, eingearbeiteten Ständern, die großen Paneele verziert mit Raubvögeln auf Kiefern- und Ahornbäumen, das Gefieder und die Oberfläche der Bäume naturalistisch wiedergegeben, die Augen in Gold und Shakudo und die Rückseite mit Schwalben und einem Fasan im Flug, die übrige Oberfläche verziert mit geometrischen Rautenmustern, Schlüsselbünden und Läppchen, auf der Unterseite signiert Kako chu.
Bayerischer Privatbesitz, gekauft bei Bonhams New York, 14.9.2016, Lot 221
Als einer der berühmtesten monumentalen Bronzegießer der Meiji-Ära scheint Suzuki Chokichi ab etwa 1900 in einem weniger monumentalen Maßstab und in einer raffinierteren Weise gearbeitet zu haben, wie hier. Siehe Joe Earle, Suzuku Chokichi: Master of Metal Raptors, in Victoria Weston (Hrsg.), Eaglemania: Collecting Japanese Art in Gilded Age America, Ausstellungskatalog, Boston, McMullen Museum of Art, Boston College, 2019, S.28
Minim. berieben, Altersspuren

Weitere Lose in dieser Auktion: