Mouseover Zoom loading...

Los 251

Feines Ritualgefäß vom Typ 'pou' oder 'lei'

Schätzpreis:

3.000 € - 5.000 €

Ergebnis:

12.975 € inkl. Aufgeld und Mehrwertsteuer

Beschreibung:

China, Östliche Zhou-Dynastie/ Zeit der Streitenden Reiche
H. 23 cm
Die Dekoration besteht hier aus charakteristischen Drachen-Musterbändern, durch Reifen mit Seildekor innerhalb doppelter Konturlinien voneinander getrennt. Die gesamte Oberfläche des Gefäßkörper wurde geschmückt, nur Hals und Fuß sind ausgespart. Interessanterweise verlaufen insgesamt sechs Linien mit Seildekor senkrecht abwärts. Bronze gegossen, weitgehend gleichmäßig dünne grüne und bräunliche Patina, teilweise größere Bereiche von weißlichen Zinnoxyd-Anreicherungen an den undekoriert gebliebenen Stellen an Gefäßhals und -fuß.
Bedeutende österreichische Privatsammlung, erworben in den frühen 1990er Jahren bei E. & J. Frankel in New York, laut deren Angaben aus einer alten New Yorker Privatsammlung, in den 1990er Jahren gesammelt
Publ. Zeileis: "Von Shang bis Qing - Dreieinhalb Jahrtausende chinesischer Bronze", 1999, Nr. 86, S. 252-253
A larger bronze lei dated to the late Spring and Autumn/early Warring States period of similar proportions, was excavated in 1980 in Huailai Ganzibao, Hebei province. See Zhongguo Qingtongqi Quanji - 15 - Beifang minzu, Beijing, 1995, p. 131, no. 194. See, also, the lei in the Qing Court collection illustrated in The Complete Collection of Treasures of the Palace Museum - 27 - Bronze Ritual Vessels and Musical Instruments, Hong Kong, 2006, p. 209, no. 133
Etwas best. und berieben, Altersspuren