Mouseover Zoom loading...

Los 3

Feine Figur des Buddha Shakyamuni aus grauem Schiefer

Schätzpreis:

10.000 € - 15.000 €

Zuschlagspreis:

15.000 €

Beschreibung:

Alte Region von Gandhara, 2./ 3. Jh. n. Chr.
H. 43 cm (o.S.)
Mit gekreuzten Beinen auf einem mit einer Decke bedeckten Thron sitzend, die rechte Hand im Abhayamudra erhoben, die linke ruht auf seinem Schoß und fasst einen Teil seines Gewandes. Er trägt eine klösterliche Robe mit Dhoti und Mantel, die beide Schultern bedeckt und in Falten um seinen Körper und seine Beine fällt, sein Gesicht zeigt einen heiteren Ausdruck mit niedergeschlagenen Augen unter gewölbten Augenbrauen, erhobener Una an der Stirn, lächelnden Lippen, verlängerten Ohrläppchen, seine gewellte Frisur in die Uschnisha gekämmt und ein Kopf-Halo dahinter.
Aus der Sammlung Gerd-Wolfgang Essen (1930-2007), erworben bei Hauswedell, Hamburg, 2.12.1960, Lot 1
Diese schön geschnitzte Figur erinnert auf wunderbare Weise an den Frieden, in den Buddha während seiner Meditation eintauchte. Die Falten der Draperie modellieren den Körper so realistisch, dass der Oberkörper von Atem durchdrungen scheint, als würde die Figur im nächsten Moment sanft ausatmen. Das Gesicht vermittelt dem Betrachter dieses Gefühl der inneren Ruhe. Das Haar hat der Bildhauer in naturalistischen Locken geschnitzt.
Wenige Sprünge, etwas bestoßen, Nase und Brust etwas rest.

Weitere Lose in dieser Auktion: