Mouseover Zoom loading...

Los 610

Seltener höfischer Kragen (piling) aus Seide mit laufenden Drachen

Schätzpreis:

1.000 € - 1.500 €

Zuschlagspreis:

Beschreibung:

China, 18. / Anfang 19. Jh.
B. 82 cm
Schwarze Seide, bestickt mit farbiger Seide in Plattstich und Goldfäden. Einfassung: Seide, gewebt mit vergoldeten Papierstreifen. Verschluss mit Kugelknopf aus vergoldeter Bronze. Futter: Orangerote Seide mit Wolken in Gold. Zwei fünfklauige Drachen flankieren eine flammende Perle zwischen fünffarbigen Wolken und roten Fledermäusen. Entlang des hinteren Randes ein Band mit Wellen mit Perlen und Schatzornamenten. Eine Seide mit gewebten Mustern von großen Blüten über Wellen ist als Rand appliziert. Die Rückseite ist mit einer orangeroten Seide gefüttert, in die stilisierte Wolken und Blüten in vergoldeten Papierstreifen eingewebt sind. Dieser Kragen (piling) gehört zur höfischen Gewandung (chaofu) von Damen und Herren. Die Gestaltung weist auf einen hohen Rang des Trägers hin.
Aus dem Nachlass der Sammlung Hans Achim Lorentz (1899-1974)
Vgl.: Kragen mit zwei Drachen, Metropolitan Museum of Art New York, Inv. Nr. 30.75.1044
Guter Zustand, nur leichte Gebrauchsspuren, wenige lose Stickfäden

Weitere Lose in dieser Auktion: