Mouseover Zoom loading...

Los 7

Bronze des stehenden Maitreya mit Spuren von Silbereinlagen

Schätzpreis:

4.000 € - 6.000 €

Zuschlagspreis:

Beschreibung:

Kaschmir, 12./ 13. Jh.
H. 14,1 cm
In Tribhanga auf einem runden Sockel stehend, die rechte Hand nach unten gesenkt, die Kamandalu haltend, während die linke in die Hüfte gesenkt ist und den Stiel einer Lotosblüte am linken Arm umfasst. Er trägt einen Dhoti, in den Punkte eingeschnitten sind, die florale Medaillons zwischen den Falten des Lendenschurzes bilden, Upavita über der Brust, mit Juwelen geschmückt, Gesicht mit heiterem Ausdruck und niedergeschlagenen Augen unter leicht gewölbten Augenbrauen, verlängerte Ohrläppchen mit floralem Ohrschmuck, das Haar zu einem Dutt gekämmt und mit einem Diadem mit einem Paar Pattras geschmückt. Montiert auf einem Metallständer.
Aus einer bedeutenden österreichischen Privatsammlung, laut Angaben des Besitzers in den frühen 1980er Jahren erworben
Publ. Zeileis 'Sakrales und Säkulares von Gandhara bis Lhasa und entlang der Seidenstrasse', 2004, Nr. 95, S. 266 - 267
Berieben, etwas bestoßen, auf einen Metallsockel montiert

Weitere Lose in dieser Auktion: