Mouseover Zoom loading...

Los 1876

Kṛṣṇa in kosmischer Gestalt und Viṣṇu auf der Weltenschlange

Schätzpreis:

1.200 € - 1.800 €

Ergebnis:

1.557 € inkl. Aufgeld und Mehrwertsteuer

Beschreibung:

Rajasthan, ca. 19. Jh.
35,5x25,5 und 31 x 22 cm
Der hinduistische Gott Kṛṣṇa, eine Emanation des Gottes Viṣṇu, wird hier in seiner universalen oder kosmischen Gestalt (Sanskrit: viśvarūpa) abgebildet. Die Gestalt des Gottes, insbesondere die Gestaltung von Gesicht und Kopfschmuck, scheint angelehnt an die Nāthji-Darstellungen, wie sie vor allem in der Nathdwara-Malerei vorkommen. Kṛṣṇa steht in einer Flammenaureole und hält in seinen sechzehn Armen unterschiedliche Attribute, die teilweise der viṣṇuitischen Ikonographie zugeordnet werden können (so z.B. farbig hervorgehoben eine Lotusblüte und ein Schneckenhorn).
II: Die Malerei zeigt den hinduistischen Gott Viṣṇu vierarmig und stehend auf der Weltenschlange Śeṣa. Er hält die üblichen Handattribute Lotusblüte (Sanskrit: padma), Keule (Sanskrit: daṇḍa), Schneckenhorn (Sanskrit: śaṅkha) und Wurfrad (Sanskrit: cakra). Unterhalb der Schlange ist verkleinert die Schildkröte (Sanskrit: kūrma) abgebildet, auf deren Panzer der hinduistischen Überlieferung zufolge die Welt ruht. Anstatt im Ozean steht Viṣṇu in einem Lotusteich; dies verweist auf die Ikonographie des Gottes Kṛṣṇa, in dessen Nähe Viṣṇu damit bildlich gerückt wird.
Aus einer bedeutenden norddeutschen Privatsammlung, die seit den frühen 1950er Jahren bis in die 1980er Jahre hauptsächlich in Indien gesammelt wurde - Minim. Altersschäden, etwas berieben