Mouseover Zoom loading...

Los 3557

Historismus-Prunktisch mit dem Allianzwappen von Agnes von Württemberg und Fürst Heinrich XIV Reuß

Schätzpreis:

4.000 € - 5.000 €

Ergebnis:

inkl. Aufgeld und Mehrwertsteuer

Beschreibung:

Deutsch oder Italien, datiert 1883
77 x 129 x 75 cm
Ebonisiertes Holz, Wurzelholz, Mahagoni u.a. Reste von Kolorierung. Reiche Schnitzerei und Ziervergoldung, am Rand umlaufende Messingmontierung. Das zentrale Wappen mit Messing- und Zinn-Intarsien, flankiert von den Daten 1858 und 1883. Unter der Platte Inventar-Etiketten "Privateigenthum Sr. D. des Fürsten Heinrich XIV Reuß i.I." mit Nr. 1337 u.a. Auf vier Messingrollen. Rest., Altersschäden.
Ehemals Fürstenhaus Reuß. Deutsche Privatsammlung
Prinzessin Agnes von Württemberg (1835-1886) war Tochter des Herzogs Eugen von Württemberg und der Prinzessin Helene zu Hohenlohe-Langenburg. Sie heiratete am 6.2.1858 auf dem elterlichen Schloß Carlsruhe den Fürsten Heinrich XIV von Reuß jüngere Linie. Das Paar hatte zwei Kinder. Als Fürstengattin gründete sie zahlreiche Stiftungen und Institute, unter dem Pseudonym Angelica Hohenstein war sie zudem schriftstellerisch tätig. Heinrich XIV Fürst Reuß jüngerer Linie (1832-1913) war Reichsfürst aus dem Hause Reuß, seit 1867 war Heinrich Fürst des Fürstentums Reuß jüngerer Linie, seit 1902 auch Regent der älteren Linie. Die Datierung aus dem Jahr 1883 deutet auf ein Geschenk zur goldenen Hochzeit des Paares Reuß - Württemberg hin, die 1858 geheiratet hatten.