Mouseover Zoom loading...

Los *1175

Shibata Zeshin (1807-1891) attr.

Schätzpreis:

1.500 € - 2.500 €

Ergebnis:

inkl. Aufgeld und Mehrwertsteuer

Beschreibung:

Japan, spätes 19. Jh.
54,1 x 29,3 cm
Ochse und Hirtenjunge, der sich die Sandalen bindet. Bez. und Siegel in Gold: Zeshin. Lack (urushi) und etwas Blau auf Papier. Als Hängerolle montiert. Holzkasten, auf dem Deckel beschriftet: Zeshin ō hitsu keidō no zu (Bild eines Hütejungen gemalt vom alten Zeshin), auf der Deckelinnenseite Signatur des Gutachters: Kakakuan Chikushin senhei dai 司寛庵竹真 筌并題 und Siegel (= Shôji Chikushin 荘司竹真, 1854-1936).
Aus einer alten deutschen Privatsammlung seit den 1950er Jahren gesammelt
Beiliegend eine Photokopie aus einem Versteigerungskatalog der Sammlung des berühmten Politikers Tsuzuki Keiroku 都築馨六 im Tokyo bijutsu kurabu am 16.3.1925. Bei dem Lot 86 handelt es sich aber nicht um die vorliegende Hängerolle - Altersspuren, etwas berieben